Mundgeruch

Mundgeruch

Mundgeruch
/Halitosis

 

Eine individuelle Ursachenanalyse ist essentiell um Mundgeruch zu bekämpfen.  

Schlechter Atem ist ein unangenehmes und vielfach unterschätztes Problem welches schnell zu einem ernsthaften Mangel an Selbstbewusstsein führen kann.  

Mundgeruch, bekannt auch unter dem Fachbegriff Halitosis oder Foetor ex ore, kann mehrere Ursachen haben und sich negativ auf Ihr soziales sowie auch Ihr berufliches Umfeld auswirken. Zudem ist Halitosis leider oftmals eine Thematik die aufgrund des Schamgefühls nicht gerne angesprochen wird und somit unbehandelt bleibt.  Die regelmässige und professionelle Dentalhygiene mit den entsprechenden Mundhygiene-Instruktionen, verhilft in den meisten Fällen bereits zu einer deutlichen Verbesserung.

Es gibt zahlreiche Gründe die einen schlechten Atem verursachen. Die Ursachen sind oftmals relativ problemlos gefunden und können mit einfachen Mitteln besiegt werden. In den meisten Fällen bei denen Patienten mit Mundgeruch zur Zahnarztpraxis Eram Dental gelangen, wurden leider falsche oder ungenaue Diagnosen erstellt und das Problem bleibt somit unbehandelt. Wir legen Wert auf eine exakte und individuelle Beratung und Betreuung von Patienten die unter Halitosis leiden und möchten unseren Patienten zurück zu einem angenehmen Gefühl und Selbstbewusstsein verhelfen.  

 

Die Zahnarztpraxis Eram Dental ist Ihr kompetenter Ansprechpartner zur Analyse und Bekämpfung von Mundgeruch. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihren Besuch bei uns in der Praxis.

unverbindliche Anfrage

Die Behandlungsdauer gibt an, mit welchem zeitlichen Aufwand der Gast gesamthaft rechnen muss für die jeweilige Behandlung.

Im Falle einer Mundgeruch-Analyse liegt die Behandlungsdauer bei ungefähr 20-30 min. 

All unsere Behandlungen sind grundsätzlich schmerzfrei.

Die Analyse von schlechtem Atem ist vollkommen schmerzfrei, das es sich nicht um einen zahnärztlichen Eingriff handelt.

Die Nachbehandlung – falls notwendig – beschreibt das Vorgehen nach einer Behandlung.

Im Falle von Mundgeruch können unter Umständen diverse Nachbehandlungen folgen. Diese können allerdings nicht verallgemeinert werden und Bedarf einer Analyse unseres zahnmedizinischen Fachpersonals. 

Die Arbeitsfähigkeit beschreibt, ab wann der Gast in der Lage ist, nach einer Behandlung seine Arbeit wieder wie gewohnt aufzunehmen.

Die Arbeit ist in dem Fall sofort wieder gegeben.

Die Gesellschaftsfähigkeit bezeichnet, ab wann der Gast nach einer Behandlung – ohne Spuren der Behandlung aufzuweisen – wieder gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen kann.

Im Falle von Mundgeruch ist die Gesellschäftsfähigkeit, egal ob privat oder geschäftlich, natürlich keine angenehme Situation. Wir tun unser bestes, dies für Sie zu beheben.

Dieses Icon beschreibt, ab wann der Gast nach einer Behandlung wieder sportliche Aktivitäten aufnehmen kann.

Eine Mundegruch-Analyse hat überhaupt keinen Einfluss auf Ihre sportlichen Aktivitäten.

Die Kosten einer Mundgeruch-Analyse belaufen sich auf CHF 155.-

Über die Kosten allfälliger Folgebehandlungen, falls notwendig, werden wir Sie selbstverständlich bei der Untersuchung detailliert informieren.

Ihre Erwartungen zu übertreffen ist unser höchstes Ziel, Ihre 100% Zufriedenheit unsere tägliche Motivation. Aus diesem Grund garantieren wir Ihnen absolute Zufriedenheit für all unsere Behandlungen.

Ratenzahlung (inkl. Konditionen)

Unsere Teilzahlungsvereinbarung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Behandlung optimal planen und finanzieren zu können. So können Sie bis zu Es ist uns auch hier ein grosses Anliegen, Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.

zur Finanzierung

FAQ

Welches sind die Ursachen für Mundgeruch?

Meistens sind dies, um nur einige zu nennen, falsche Ernährung (Kaffee, Alkohol, ungesunde eiweissreiche Nahrung), bakterielle Infekte des Zahnfleisches, Zahnzwischenräume, alte Füllungen, Kronen die nicht richtig abgedichtet sind und vor allem, mangelhafte Mundhygiene.

Was tun gegen Mundgeruch?

Es gibt keine generelle Lösung für die Bekämpfung von Halitosis. Die Ursachen von Mundgeruch sind von Mensch zu Mensch verschieden. Ein Besuch bei unserer Dentalhygienikerin oder unserem Zahnarzt verhilft Ihnen zu einer effizienten Bekämpfung des Mundgeruches. Wir erstellen Ihnen eine exakte Diagnose und Behandlungsplan zur Beseitigung des Mundgeruchs. Wichtig ist dabei zu wissen, dass nicht immer zahnmedizinische Behandlungen folgen müssen. Mundhygiene Instruktionen oder wertvolle Tipps wie Ölziehen, Xylit, Probiotika, Zungenreinigung oder Umstellung der Ernährung ist in vielen Fällen schon sehr effizient.

Ist Mundgeruch ein Zeichen einer gestörten Mundflora?

In einer gesunden Mundhöhle kommen hauptsächlich aerobe (auf Sauerstoff angewiesene Bakterien) vor, welche die Vermehrung der anaeroben (ohne Sauerstoff lebende Bakterien) verhindern. Ist die Oralhygiene oder die Ernährung mangelhaft, sind dies ideale Lebensbedingungen für Fäulnisbakterien und sorgen somit, dass sich die aeroben Bakterien zurückziehen und es zu einer gestörten Mundflora kommt.

Sind Mundspülungen hilfreich?

Mundspülungen beseitigen die unerwünschten anaeroben Bakterien nur kurzfristig. Mit den stark desinfizierenden Spülungen werden leider auch die aeroben Bakterien, und somit auch die natürliche Mundflora vernichtet.  

Sobald die Mundspülung nicht mehr verwendet wird, erholen sich Fäulnisbakterien und ersticken die „gesunden“ aeroben Bakterien im Keim.  

Die meisten Menschen verwenden daher die vermeintlich hilfreichen Mundspülungen viel zu lange was dann zu unangenehmen Nebeneffekten führt und das Problem in seiner Ursache nicht löst.  

Viele Mundspülungen enthalten Chlorhexidin welches zu Geschmacksbeeinträchtigungen und zu Verfärbungen der Zähne führt.

Interdentalbürste oder Zahnseide?

Regelmäßiges Zähneputzen ist das A und O, um Plaque-Reste vollständig zu entfernen. Zahnseide und Interdentalbürsten gelten als probate Hilfsmittel, um auch die Zahnzwischenräume sauber zu halten. Allerdings erfordert die Handhabung dieser Utensilien ein wenig Übung, weshalb die meisten Menschen ihre Zahnzwischenräume nur sehr unregelmäßig oder gar nicht reinigen. Welches Hilfsmittel sich für Sie am besten eignet, hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben, sondern auch von der Zahnstellung ab. Da Interdentalbürsten etwas mehr Platz benötigen als Zahnseide, sind sie zur Reinigung äußerst eng stehender Zähne eher ungeeignet. Stehen die Zähne allerdings nicht allzu eng, können die Beläge mit einer Interdentalbürste weitaus gründlicher entfernt werden als mit Zahnseide..

Mundgeruch als Symptom für Erkrankungen?

Ja, dauerhafter schlechter Atem kann ein Nebenprodukt von Erkrankungen sein. Häufige können gesundheitliche Probleme wie bspw. Sodbrennen einen schlechten Geschmack im Mund hinterlassen.

In anderen Fällen können Bakterien oder Schleim durch eine Nebenhöhlenentzündung entstehen und schlechten Atem verursachen. Leicht fruchtiger Atem, der nicht direkt als störend oder unangenehm wahrgenommen wird, kann ein Zeichen für Diabetes sein, während ein starker Ammoniak Duft meist mit Problemen der Nieren zusammenhängt.

Hilft Kaugummi gegen Mundgeruch?

Die Antwort ist Jein. Schlechter Atem wird oft durch einen trockenen Mundraum verursacht. Das Kauen von zuckerfreien Kaugummis kann ein guter Weg sein, die Produktion des Speichels anzuregen. Durch den Speichel werden ungewollte Bakterien und Essensreste von den Zähnen gespült, noch bevor diese schlechten Atem verursachen können.

Kaugummis, Bonbons oder Minztabletten, welche mit Zucker überzogen sind, können hingegen schädlich sein. Sie maskieren zwar den Geruch des schlechten Atems, helfen aber wenig die eigentliche Ursache des Mundgeruchs, die Bakterien, zu beseitigen.

Der Zucker kann hingegen dazu führen, dass sich auf Ihren Zähnen und Ihrem Zahnfleisch weitere Bakterien und Plaque bilden, die den Mundgeruch noch verschlimmern.

UNTER WELCHEN UMSTÄNDEN SIND VENEERS UNGEEIGNET?

Veneers eigenen sich nicht, wann der Zahn bereits zu stark beschädigt oder mit grossen Füllungen versorgt ist. Bei stark beschädigtem Zahn gilt eine Zahnkrone als perfekte Alternative.

Sollten Sie unter Bruxismus (Zähneknirschen) leiden, sind Venners möglich, allerdings fertigen wir Ihnen dazu eine spezielle Michigang Schiene (siehe Rubrik Zähneknirschen)an. Dies verhilft Ihnen, die Veneers Nachts nicht zu beschädigen.

Diese Behandlungen könnten Sie ebenfalls interessieren

Warum Eram Dental Health Clinic

  • 1Patientennutzen
  • 2Patientenzufriedenheit
  • 3Transparent und Verlässlich
  • 4Höchste Qualitätsstandarts
  • 5Effiziente Behandlungen
 
Terminbuchung hier

Bleicherweg 33, 8002 Zürich, Switzerland

+41 44 222 21 11

info@eram-dh.com

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00 | Samstag: 08:00 - 17:00 | Sonntag: auf Anfrage

NOTFALL

+41 44 222 21 11

  info@eram-dh.com

Haben Sie zahnmedizinischen Notfall? Wir sind für Sie da.

Für zahnmedizinische Notfälle ausserhalb der Praxisöffnungszeiten, wenden Sie sich bitte an die Telefonnr. 0844/400 400