Wurzelbehandlungen

Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung

Unser Anspruch ist es, Ihnen zu strahlend schönen und gesunden Zähnen zu verhelfen auf die Sie ein Leben lang stolz sein dürfen.

In der Zahnarztpraxis Eram Dental gehen wir bei der Wurzelkanalbehandlung keine Kompromisse ein. In unserer Praxis im Herzen von Zürich verfügen wir über eine auf Wurzelkanalbehandlungen spezialisierte Zahnärztin mit speziellen Mikroskopen. Damit garantieren wir Ihnen ein bestmögliches Behandlungsresultat.

Eine Wurzelkanalbehandlung ist eine hochkomplexe Behandlung, welche für den langfristigen Erhalt Ihres Zahnes entscheidend ist.

Bakterien, die durch Karies oder durch Mikrorisse im Zahn oder als Folge eines Zahnunfalles bis tief ins Zahninnere vordringende, sind die Ursache von Entzündungen bis zum Absterben der Zahnpulpa (=Zahnmark, bestehend aus Bindegewebe mit Blutgefässen und Nervenfasern). Bleibt jetzt der Zahn ohne Behandlung, kann sich die Entzündung in den Kieferknochen ausbreiten und dort zu einer Knocheneinschmelzung führen. Dieses vorgängig beschriebene Krankheitsbild kann zu starken Schmerzen führen, die eine sofortige Behandlung notwendig macht.

Sollte die Zahnpulpa abgestorben oder soweit entzündet sein, dass eine Heilung nicht mehr möglich ist, ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich. Dabei wird das infizierte Gewebe in der Zahnwurzel entfernt, der Wurzelkanal gründlich gereinigt, desinfiziert und ausgeformt.

Nachdem der kranke Zahn wieder gesund ist, wird der Wurzelkanal mit einem dichten Wurzelfüller aufgefüllt und verschlossen. Ziel dieser Wurzelbehandlung ist die Erhaltung des erkrankten Zahnes.

Das Zahninnere wird bei der Wurzelkanalbehandlung gründlich gereinigt, desinfiziert, ausgeformt und der Hohlraum abschliessend dicht gefüllt, damit sich keine neue Infektion entwickeln kann.

unverbindliche Anfrage

Die Behandlungsdauer gibt an, mit was für einem zeitlichen Aufwand der Patient gesamthaft rechnen muss für die jeweilige Behandlung.

Im Falle einer Wurzelbehandlung liegt die Behandlungsdauer bei ungefähr 60-90 Minuten.

All unsere Behandlungen sind grundsätzlich schmerzfrei, grössere Eingriffe werden in einem Dämmerschlaf durchgeführt.

Die Wurzelbehandlung wird unter Lokalanästhesie durchgeführt und ist in den meisten Fällen nicht schmerzhaft. .

Die Nachbehandlung – falls notwendig – beschreibt das Vorgehen nach einer Behandlung.

Bei der Wurzelbehandlung sind total bis zu 3 Behandlungen notwendig.

Die Arbeitsfähigkeit beschreibt, ab wann der Patient in der Lage ist, nach einer Behandlung seine Arbeit wieder wie gewohnt aufzunehmen.

Bei der Wurzelbehandlung ist die Arbeitsfähigkeit sofort wieder gegeben.

Die Gesellschaftsfähigkeit bezeichnet, ab wann der Patient nach einer Behandlung – ohne Spuren der Behandlung aufzuweisen – wieder gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen kann.

Bei einer Wurzelbehandlung ist die Gesellschaftsfähigkeit üblicherweise sofort wieder gegeben.

Dieses Icon beschreibt, ab wann der Patient nach einer Behandlung wieder sportliche Aktivitäten aufnehmen kann.

Im Falle von einer Wurzelbehandlung ist Sport sofort wieder erlaubt.

Gerne stellen wir für Sie ein innovatives, minimal-invasives Behandlungskonzept zusammen, welches individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Kosten jeder Behandlung hängen von mehreren Faktoren ab, gerne beraten wir Sie diesbezüglich.

Die Kosten für eine Wurzelbehandlung beginnen bei ca. CHF 1000.00

Ihre Erwartungen zu übertreffen ist unser höchstes Ziel, Ihre 100% Zufriedenheit unsere tägliche Motivation. Aus diesem Grund garantieren wir Ihnen absolute Zufriedenheit für all unsere Behandlungen.

Ratenzahlung (inkl. Konditionen)

Unsere Teilzahlungsvereinbarung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Behandlung optimal planen und finanzieren zu können. So können Sie bis zu Es ist uns auch hier ein grosses Anliegen, Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.

zur Finanzierung

FAQ

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

Eine Wurzelbehandlung wird dann notwendig, wenn in den Zahn und in die Zahnwurzel Bakterien eingedrungen sind und dort zu einer Entzündung geführt haben.

Meist finden die Bakterien dann ungehindert Zugang, wenn eine Füllung nicht mehr dicht abschließt oder herausgebrochen ist.

Die Bakterien können starke Schmerzen verursachen, manchmal merken Sie jedoch nichts davon und erst bei einer Routineröntgenkontrolle der Zähne wird die Entzündung festgestellt.

Jetzt muss gehandelt werden, denn eine unbehandelte Entzündung der Zahnwurzel kann auf den Kieferknochen übergreifen und den Zahn sowie den Knochen dauerhaft zerstören.

Wie erfolgt eine Wurzelbehandlung?

Der Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung: von der Betäubung bis zur Wurzelfüllung

Vor der Wurzelfüllung: Darstellung, Aufbereitung und Reinigung der Wurzelkanäle

Die Wurzelkanalfüllung, im Volksmund auch Wurzelfüllung genannt, erfolgt erst beim zweiten Behandlungstermin. In der ersten Sitzung wird der Zahn zunächst örtlich betäubt. Wir legen einen sogenannten Kofferdam an. Das ist ein Gummituch, welches über den Zahn gespannt wird. Es schützt das Zahninnere vor Bakterien aus der Mundhöhle. Im Anschluss erfolgen die Entfernung der Karies und gegebenenfalls eine Füllungstherapie, um einen späteren Bakterieneintritt aus der Mundhöhle in das Wurzelkanalsystem zu verhindern.

Wie ist der weitere Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung? Unser Zahnarzt verschafft sich nun einen geeigneten Zugang zum Wurzelkanalsystem, auch durch eine eventuell bestehende Zahnkrone hindurch. Dieser Arbeitsschritt geschieht unter Zuhilfenahme optischer Vergrößerungshilfen – im Endologikum durch das Operationsmikroskop – und äußerst vorsichtig. Dadurch verhindern wir, dass wir den Zahn unnötig schwächen und wesentliche anatomische Strukturen übersehen.

Nach Darstellung der Eingänge beginnt die Aufbereitung der Wurzelkanäle. Zunächst kommen kleine, feine, flexible Handfeilen (zum Teil mit einem Durchmesser von nur sechs hundertstel Millimeter) zum Einsatz.

Im weiteren Verlauf der Wurzelbehandlung erfolgt zumeist auch eine maschinelle Aufbereitung. Wir stellen die Länge der Wurzelkanäle fest. Zusätzlich fertigen wir mindestens eine Röntgenaufnahme an, um Lage und Länge der Instrumente optimal zu beurteilen.

Nach intensiven, sehr unterschiedlichen Spülungen der Wurzelkanäle, wird das Kanalsystem mit Papierspitzen getrocknet und in der Regel ein Medikament in die Wurzelkanäle eingebracht, um alle Bakterien aus dem Wurzelkanalsystem zu entfernen. Anschließend erfolgt ein provisorischer Verschluss, sodass das Medikament für einige Tage im Zahninneren verbleiben kann, um es zu desinfizieren.

Wurzelfüllung beim zweiten Behandlungstermin

In der nächsten Sitzung erfolgt nach erneutem Spülen und Messen die abschließende Ausformung des Wurzelkanalsystems, bevor es mit einem sehr körperverträglichen Zement und Naturmaterial verschlossen wird.
Die Wurzelfüllung ist notwendig, um einen hermetischen Abschluss des Systems gegen Bakterien zu gewährleisten.

Teilweise kann es sogar nötig werden, einen Stift in die Zahnwurzel einzukleben. Dieser dient in erster Linie der Verankerung des Aufbaumaterials und wird nur verwendet, wenn zu wenig Restzahnsubstanz vorhanden ist, um eine Krone oder Brücke zu tragen.

Nach der Wurzelkanalbehandlung fertigen wir zur Überprüfung von Länge und Dichte der Wurzelfüllung in der Regel zwei Röntgenkontrollaufnahmen an.

Nach der Wurzelfüllung: Heilungsdauer und Erfolgsrate

Der Knochen, der die Wurzel des Zahns umgibt, benötigt nach der Wurzelfüllung etwa sechs bis zwölf Monate, um auszuheilen. Regelmäßige Kontrollaufnahmen sind auch darüber hinaus sinnvoll. Bei stark bruchgefährdeten Zähnen sollte zudem für die Zeit bis zur endgültigen Versorgung des Zahnes eine provisorische Krone eingegliedert werden.

Mit welchen Methoden arbeiten wir?

Um Bakterien daran zu hindern, von einem Zahn auf den anderen überzugreifen, wird zunächst ein Schutz gelegt - den sogenannten Kofferdam.

Mit hochflexiblen Nickel-Titan-Feilen, die so elastisch und fein sind, dass sie bis in die unterste Wurzelspitzen vordringen können, werden die entzündeten Zahnwurzeln gereinigt.

Eine Wurzelkanalbehandlung ist umso erfolgreicher, je weiter unser Zahnarzt in die Wurzelspitzen vordringen kann, um die dort befindlichen Bakterien zu erkennen und zu entfernen.

Wir benutzen zur Desinfektionsspülung eine sterile und stark desinfizierende Lösung. Diese sogar mehrmals hintereinander, um durch die Spülvorgänge alle Bakterien zu entfernen.

Zu guter Letzt werden die Wurzelkanäle mit einer biokompatiblen und stabilen Substanz verschlossen, um erneutes Eindringe von Bakterien zu verhindern.

Eine zahnfarbene und ästhetische Keramikkrone verschließt den Zahn und gibt ihm sein natürliches Aussehen zurück.

Schmerzen nach der Wurzelbehandlung?

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Endodontie ist die Beseitigung aller Bakterien, auch in den tiefsten Verästlungen der Wurzelkanäle.

Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, etwa, weil der Zahnarzt nicht tief genug in die Wurzelspitzen vordringen konnte oder beim Spülvorgang Bakterien nicht zu 100% erwischt wurden, bilden sich nach der Behandlung neue Entzündungen.

Diese führen dann zu wiederkehrenden Schmerzen und machen ein erneutes Öffnen des Zahnes notwendig, was jedoch in höchst seltenen Fällen vorkommt.

 

IST DIE BEHANDLUNG SCHMERZHAFT?

Schmerzhafte Wurzelbehandlung – eine unbegründete Sorge

Vielleicht haben Sie Angst davor, dass eine Wurzelbehandlung schmerzhaft sein könnte? Keine Sorge. In der Regel ist das nicht der Fall. Bei hochakuten Entzündungen können zeitweilig Schmerzen auftreten, aber auch hier gibt es Möglichkeiten bei der Wurzelbehandlung Schmerzen zu vermeiden.

Aufgrund der entsprechenden Technologie und der Möglichkeit der örtlichen Betäubung unterscheidet sich eine Wurzelkanalbehandlung heute nicht wesentlich von einer Füllung, die in den Zahn eingebracht wird.

Wie können Sie den wurzelbehandelten Zahn erhalten?

Ein Zahn, der bereits eine Wurzelbehandlung hatte, bedarf einer sorgfältigen Pflege.

Damit die entzündungsverursachenden Bakterien nicht erneut Schaden am Zahnschmelz und Zahnfleisch anrichten können.

Wir empfehlen die regelmässige Dentalhygiene bei Eram Dental Health Clinic, denn mit diesem Zahnreinigungskonzept haben Sie es in der Hand, schädliche Bakterien zu minimieren.Wo keine Plaque, also fester Belag, entsteht, da sind auch keine schädlichen Bakterien

Diese Behandlungen könnten Sie ebenfalls interessieren

Warum Eram Dental Health Clinic

  • 1Patientennutzen
  • 2Patientenzufriedenheit
  • 3Transparent und Verlässlich
  • 4Höchste Qualitätsstandarts
  • 5Effiziente Behandlungen
 
Terminbuchung hier

Bleicherweg 33, 8002 Zürich, Switzerland

+41 44 222 21 11

info@eram-dh.com

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00 | Samstag: 08:00 - 17:00 | Sonntag: auf Anfrage

NOTFALL

+41 44 222 21 11

  info@eram-dh.com

Haben Sie zahnmedizinischen Notfall? Wir sind für Sie da.

Für zahnmedizinische Notfälle ausserhalb der Praxisöffnungszeiten, wenden Sie sich bitte an die Telefonnr. 0844/400 400