Zahnprothetik

Zahnprothetik

Zahnersatz
/Zahnprothetik

Unter Protheik versteht man in der Zahnmedizin allgemein den Ersatz der Zähne. Wir verhelfen auch Ihnen zurück zu einem strahlend schönen und gesunden Lächeln.

Fehlende Zähne empfinden Menschen nicht nur als Schönheitsmakel, sie sind im Alltag auch funktionell ein Nachteil. Moderne Behandlungsmethoden und Materialien schaffen Abhilfe: für ein schönes und  funktionierendes Gebiss. Hochwertige Prothetik bildet in der Zahnarztpraxis Eram Dental den Rahmen unseres Handelns. Und das aus gutem Grund, denn nur im perfekten Zusammenspiel der verschiedenen Fachbereiche aus Implantologie und Prothetik ergibt sich ein ästhetisches Behandlungsergebnis. Daher legen wir vor allem Wert auf langlebige Restaurationsmaterialien, die im Rahmen klinischer Studien erfolgreich getestet wurden.

Eram Dental Health Clinic bietet Ihnen folgende festsitzende und abnehmbare Zahnprothesen an:

Festsitzende Zahnprothesen

  • Inlays/Onlays/Teilkronen
  • Kronen und Brückenversorgungen
  • Adhäsivprothetik
  • Implantate und Implantatprothetik
  • Veneers
  • Totalsanierungen / Gesamtrekonstruktionen

Inlays/Onlays/Teilkronen

Ist ein Zahn beschädigt, können vollkeramische Inlays oder bei größeren Defekten Onlays (Teilkronen), die verlorene Zahnsubstanz wieder vollständig ersetzen und den Zahn stabilisieren.

Adhäsivprothetik

Bei der Adhäsivprothetik ersetzen wir fehlende Zähne durch geklebte Restaurationen. Diese besonders schonende Methode eignet sich zum ästhetischen Ersatz von fehlenden Frontzähnen. Vor allem jugendlichen Patienten, bei denen eine Implantation aufgrund des Kieferwachstums noch nicht möglich ist, profitieren von dieser Behandlung.

Kronen/Brücken

Bei starker Zahnschädigung erhalten Kronen die restliche Zahnsubstanz. Vollkeramikkronen sind hierbei unsere Standardversorgungen.

Vorteile der Vollkeramikkrone:

  • Ausgezeichnete Ästhetik
  • Dauerhafte Haltbarkeit und Stabilität.
  • Hohe Passgenauigkeit und sehr gute biologische Verträglichkeit
 

Brücken sind eine festsitzende Möglichkeit zum Ersatz eines Zahns oder mehrerer Zähne. Unterschieden werden die Schalt- und die Freiendbrücke. Die Schaltbrücke besteht aus zwei miteinander verbundenen überkronten Zähnen, die zwischen sich den fehlenden Zahn „tragen“. Bei der Freiendbrücke werden die letzten beiden Zähne vor einer Lücke als Brückenpfeiler verwendet, der Brückenkörper ragt dann in die Lücke.

Brücken bestehen aus einem stabilen Gerüst und einer keramischen Verblendung. Als Gerüstmaterialien kommen Hochleistungskeramiken oder Metalllegierungen zum Einsatz

Veneers

Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf den Zähnen adhäsiv befestigt werden. Sie sind bekannte Mittel zur Verbesserung der Zahnästhetik. Sie dienen ebenso dem Teilersatz von Zähnen. Erfahren Sie mehr über Veneers (link zu Veneers Seite).

Abnehmbare Zahnprothesen

  • Totalprothesen
  • Hybride Zahnprothesen
  • Teleskopparothesen
  • Modelgussprothesen/Teilprothesen

Totalprothesen

Unter einer Totalprothese versteht man den vollständigen Ersatz von Gebiss, die sogenannten 3ten Zähne, mittels Kunststoffzähnen und einer Basisplatte ohne Verankerung an Zähnen oder darunterliegenden Implantaten. Auch in der heutigen Zeit gibt es noch eine nicht zu vernachlässigende Anzahl Menschen, welche alle Zähne verloren haben. Je nach Dauer der Zahnlosigkeit, ob erst kurz oder bereits über Jahre, wird der Kieferknochen unterschiedlich abgebaut, da ihm eine Rückmeldung über noch vorhandene Zahnwurzeln fehlt.

Grundsätzlich wünschen wir uns festsitzende eigene Zähne. Oft kann dieses Ziel beim Zahnlosen durch den gezielten Einsatz von Implantaten erreicht werden. Hat sich das knöcherne Lager jedoch soweit abgebaut, dass auch grosse Weichgewebsdefekte bestehen oder medizinische Grunderkrankungen und Risikofaktoren eine Implantation verunmöglichen, kann eine Totalprothese gegenüber festsitzenden Arbeiten auch Vorteile bieten.

Hybride Zahnprothesen

Abnehmbare Arbeiten insbesondere Hybridprothesen sind auch noch in der heutigen Zeit ein Bestandteil der modernen Zahnmedizin. Je nach Fall werden abnehmbare zahnärztliche Prothesen höchsten ästhetischen Ansprüchen, Tragekomfort und Sicherheit im Alltag gerecht.

Bei hybriden Zahnprothesen werden sowohl Zähne als auch Implantate zur Verankerung des abnehmbaren Zahnersatzes eingesetzt. Somit kann vor allem im Oberkiefer falls gewünscht auch auf die Bedeckung des Gaumens mit einhergehender Geschmacksverminderung verzichtet werden.

Teleskopprothesen

Wenn nur noch wenige Zähne in der Mundhöhle vorhanden sind und wir uns nach einer entsprechenden Beratung für eine abnehmbare Lösung entscheiden, kann eine Teleskopprothese eine sehr gute Alternative zu einer festsitzenden Lösung sein. Diese Form der Prothesen fühlt sich an wie eine abnehmbare Brücke und verzichtet meist komplett auf ein Zahnfleischschild und die damit verbundene Bedeckung des Gaumens. Zudem müssen die noch bestehenden Zähne nicht wurzelbehandelt werden.

Modellgussprothesen/Teilprothesen

Gegossene Teilprothesen werden seit Jahrzehnten eingesetzt um mit einfachen Mitteln ohne chirurgischen Aufwand Zähne beim teilzahnigen Patienten zu ersetzen. Vorteile liegen im günstigen Preis, der Erweiterbarkeit falls noch weitere Zähne verloren gehen und dem Verzicht auf chirurgische Eingriffe. Dafür ist es möglich, dass man je nach Position im Mund die silbrigen Klammern beim Lachen sichtbar werden.

unverbindliche Anfrage

Die Behandlungsdauer gibt an, mit was für einem zeitlichen Aufwand der Patient gesamthaft rechnen muss für die jeweilige Behandlung.

Im Falle von protethischen Behandlungen, dauert eine Zahnersatz-Lösung mindestens 1h.

All unsere Behandlungen sind grundsätzlich schmerzfrei, grössere Eingriffe werden selbstverständlich unter Teil-oder Vollnarkose durchgeführt.

Die Nachbehandlung – falls notwendig – beschreibt das Vorgehen nach einer Behandlung. Je nach Zahnersatz, bedarf es entsprechende Nachbehadlungen. Wir werden Sie selbstverständlich entsprechend vor jeder Behandlung aufklären.

Die Arbeitsfähigkeit beschreibt, ab wann der Patient in der Lage ist, nach einer Behandlung seine Arbeit wieder wie gewohnt aufzunehmen.

Bei einer Zahnersatz-Behandlung ist die Arbeitsfähigkeit sofort – oder spätestens nach einem Tag – wieder gegeben.

Die Gesellschaftsfähigkeit bezeichnet, ab wann der Patient nach einer Behandlung – ohne Spuren der Behandlung aufzuweisen – wieder gesellschaftlichen Verpflichtungen nachkommen kann.

Im Falle einer Zahnersatz-/Prothetik Behandlung, ist die Gesellschaftsfähigkeit üblicherweise sofort – oder spätestens nach einem Tag – wieder gegeben.

 

Dieses Icon beschreibt, ab wann der Gast nach einer Behandlung wieder sportliche Aktivitäten aufnehmen kann.

Im Falle einer Zahnersatz-/Prothetik Behandlung, ist die sportliche Aktivität in der Regel nach einem Tag – wieder gegeben.

Gerne stellen wir für Sie ein innovatives, minimal-invasives Behandlungskonzept zusammen, welches individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Kosten für einen Zahnersatz/Zahnprotheik hängt von mehreren Faktoren ab, gerne beraten wir Sie diesbezüglich.

Die Kosten variieren zwischen CHF 800.- bis zu CHF 4500.- für eine Totalprothese.

Ihre Erwartungen zu übertreffen ist unser höchstes Ziel, Ihre 100% Zufriedenheit unsere tägliche Motivation. Aus diesem Grund garantieren wir Ihnen absolute Zufriedenheit für all unsere Behandlungen.

Ratenzahlung (inkl. Konditionen)

Unsere Teilzahlungsvereinbarung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Behandlung optimal planen und finanzieren zu können. So können Sie bis zu Es ist uns auch hier ein grosses Anliegen, Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.

zur Finanzierung

FAQ

Warum die Zahnprothetik so wichtig ist?

Kronen, Brücken oder Prothesen sollen nicht nur die Gesichtsästhetik verbessern, sondern auch verhindern, dass die Kiefer-Funktionen beeinträchtigt werden. Dies ist möglich, wenn beispielsweise der Nachbarzahn fehlt, wodurch die anderen Zähne wackeln, kippen oder sogar wandern können. Auch durch Zahnkaries oder Parodontitis verursachte Schäden können auf diese Weise behoben werden. Zudem kommt es zu einer Verbesserung oder Wiederherstellung der Kau- und Sprechfunktion. Die Möglichkeiten, die Lücken im Mund zu schließen, sind sehr vielfältig und werden individuell nach Patient entschieden und umgesetzt. Dies stellen wir für jeden Patienten im Heil-und-Kostenplan zusammen. Dabei unterscheiden sich die Möglichkeiten in der Verankerung, Ästhetik sowie dem Komfort.

Die Vorteile der Zahnprothetik?

Praktisch jeder fehlende Zahn kann ersetzt werden. Selbst für große Lücken oder komplett zahnlose Kiefer stehen passende Lösungen zur Verfügung. Dem Patienten wird dadurch das authentische Gefühl der eigenen Zähne zurückgegeben. Insbesondere im Bereich der Frontzähne wird nicht nur auf die Funktionalität, sondern auch auf eine individuell optimale Ästhetik großen Wert gelegt. Entscheidend für den Therapieerfolg und die Haltbarkeit ist dabei, hochwertigste Materialien zu verwenden.

 

Ich habe im Oberkiefer nur noch einen Zahn. Lohnt es sich an diesem Zahn eine Prothese aufwändig zu befestigen?

Wenn der Zahn gesund ist und noch fest im Knochen verankert ist ist immer eine Lösung zu empfehlen, die sich an einem solchen Zahn befestigt.

 

Sollte ich meine Totalprothesen auch nachts tragen?

Meist empfiehlt es sich Totalprothesen nachts nicht zu tragen. Denn man kann mit Totalprothesen, ebenso wie mit natürlichen Zähnen, nachts Parafunktionen (Knirschen, Pressen) ausüben. Presst oder knirscht man mit Totalprothesen werden die Blutgefäße komprimiert und der Kieferknochen reagiert auf den auf ihn ausgeübten Druck mit Abbau. Werden Totalprothesen nachts nicht getragen ist das Gewebe etwa für ein Drittel des Tages von diesen unnatürlichen Belastungen befreit.

Liegt eine Kiefergelenkserkrankung vor und führt das Nichttragen zu Beschwerden, sollten die Prothesen auch nachts im Mund bleiben.

Prothesen, die nachts nicht getragen werden, sollten komplett untergetaucht in einfachem Leitungswasser aufbewahrt werden.

Was ist eine Krone?

Ästhetischer und funktioneller Zahnersatz

Die natürliche Zahnkrone bildet den Teil des Zahnes, welcher aus dem Zahnfleisch herausragt und mit dem Zahnschmelz bedeckt ist. Die künstliche Krone ist ein vollkeramischer Zahnaufbau die den gesamten äusseren Teil eines Zahnes bis zum Zahnfleisch hin ersetzt. Bei einer Zahnkrone handelt es sich um eine Präzisionsanfertigung durch unseren Zahnarzt und Zahntechniker, welche fest mit dem darunter liegenden, natürlichen Zahn verbunden wird.  

In den meisten Fällen verwenden wir für unsere Patienten Vollkeramik. Die Vollkeramikkrone ist wie der natürliche Zahn lichtdurchlässig und transparent. Dies führt zu einem perfekten ästhetischen Ergebnis und stellt eine optimale und unsichtbare Verbindung zum Zahnfleisch her. 

Welche Materialien werden für dir Kronen verwendet?

Die Zahnarztpraxis Eram Dental verwendet Vollkeramik-und Verblend-Metall-Keramik (VMK) Kronen

Vollkeramikkronen werden aufgrund der optimalen ästhetischen Möglichkeiten hauptsächlich im Frontzahnbereich verwendet. Aufgrund der Lichtdurchlässigkeit, ermöglicht es dies dem Zahntechniker, die perfekte Anpassung an den natürlichen Zahn.  

VMK-Kronen (Verblend-Metall-Kronen) werden hauptsächlich bei defekten im Seitenzahnbereich (Molare) verwendet. Dies hat zwei Hauptgründe.

  1. Der Seitenzahnbereich wird beim Essen am stärksten belastet. Aufgrund des chemischen Verbundes zwischen Metall und Porzellan, weist die VMK eine sehr hohe Robustheit auf und ist somit eine optimale Lösung für den hinteren Bereich des Mundes.
  2. VMK-Kronen tendieren dazu, weniger lichtdurchlässig wie normale Vollkeramikkronen zu sein. Aufgrund dessen, werden sie nur als Ersatz der Molare eingesetzt. 
Sollten Teilprothesen nachts im Mund verbleiben?

Ja. Teilprothesen müssen auch nachts getragen werden, da sie mit Hilfe von Verankerungselementen am Restgebiss befestigt sind. Würden Teilprothesen nachts herausgelassen, würden die Halte- und Stützzähne ihre Stellung verändern. Beim morgendlichen Einsetzen der Prothesen würden die Zähne abrupt wieder in die von der Prothese vorgegebenen Position gedrängt. Ständige Stellungsänderungen sind jedoch der parodontalen Stabilität der Zähne abträglich. Ist ein zahnloser Kiefer mit einer Prothese versorgt, während der teilbezahnte Gegenkiefer mit einem Teilersatz versehen ist, sollte die totale Prothese nachts herausgelassen, der Teilersatz aber getragen werden.

Können Sie die Farbe Ihres neuen Zahnersatzes auch heller wählen als vorher?

Im Prinzip ist das möglich. Es empfiehlt sich diesen Wunsch auf jeden Fall mit dem behandelnden Zahnarzt abzustimmen um eine ideale, Typ- und Altersgerechte Versorgung zu erreichen.

Wie wird die Krone eingesetzt?

Wichtig hierfür ist eine präzise und perfekte Arbeit des Zahnarztes. Durch ihre langjährige Erfahrung und unzähligen ästhetischen und rekonstruktiven Arbeiten, ist Frau Dr.med.dent. Liora Zeiger eine ausgewiesene Spezialisting für rekonstruktive und ästhetische Zahnmedizin.

Bevor die Krone am Zahn angebracht wird, muss der Zahn präpariert werden. Hierfür wird der Zahn minimal in die optimale Form geschliffen. Anschliessend wird die Krone auf den natürlichen Zahn angepasst und mittels Zement endgültig befestigt.

Wie lange hält eine Vollkeramikkrone?

Die normale Haltbarkeit einer Krone beträgt gut und gerne 10 Jahre. Auch hier empfehlen wir unseren Patienten die regelmässige und professionelle Dentalhygiene und Kontrollen bei unserem Zahnarzt. Entsprechende prophylaktische Massnahmen erweisen sich auf lange Sicht hin als sehr empfehlenswert.

Was genau ist eine Brücke?

Die Brücke besteht aus mehreren im Segment miteinander verbundenen Kronen.

Eine Brücke ist eine mögliche Alternative zu einem Zahnimplantat. Brücken sind allgemein bekannt als „Lückenbüsser“ und lassen sich ohne chirurgischen Eingriff platzieren. Brücken kommen häufig zum Einsatz wann nicht genügend Kieferknochen für ein Implantat vorhanden ist und sichern somit Ihre Kaufunktion die durch den Zahnverlust entstanden ist.

Eine Brücke ist die kostengünstigere Variante zu einem Implantat und kann daher auch aus finanzieller Hinsicht eine gute Lösung sein.

Wie eine Brücke befestigt?

Die erstellten Abdrücke Ihres Gebisses werden an das zahntechnische Labor geschickt wo die Brücke gefertigt wird. Nach der Fertigstellung wird die Brücke platziert und mittels speziellem Zement an den beiden Nachbarzähnen befestigt.

 Um die Brücke an den beiden Nachbarzähnen (Brückenpfeiler) befestigen zu können, werden diese minimal abgeschliffen um sie passend für die Zahnkronen zu machen.

Können Brücken auf ungesunden oder beschädigten Zähnen angebracht werden?

Die Zähne müssen entzündungsfrei sein. Ebenfalls muss die Stabilität des Zahnes zum Tragen der Brücke gegeben sein. Ist dies aufgrund starker Defekte nichtgegeben, muss zuerst die natürliche Zahnkrone mittels Stiftaufbau widerhergestellt werden.

Wie lange ist die Lebensdauer einer Brücke?

Sie haben einen grossen Einfluss auf die Lebensdauer Ihrer Brücke.

Um eine möglichst lange Haltbarkeit zu erreichen, brauch die Brücke eine gezielte Pflege. Nebst dem normalen Zähneputzen, sollten Sie unbedingt auch sogenannte Interdentalbürsten für die Zwischenräume verwenden. Hiermit sollte speziell der Spalt zwischen dem Brückenpfeiler und dem künstlichen Zahn sehr gut gereinigt werden. Die Zwischenräume sind anfällig für Speisereste welche dann ein ansiedeln von Bakterien zur Folge hätten.  

Eine gute Mundhygiene ist die beste Vorbeugung damit Ihnen Ihre Brücke bis zu 20 Jahre lang erhalten bleibt. Die Zahnarztpraxis Eram Dental empfiehlt Ihnen zudem den regelmässigen Besuch bei unseren Dentalhygienikerinnen und die Kontrolle durch unseren Zahnarzt.

Diese Behandlungen könnten Sie ebenfalls interessieren

Warum Eram Dental Health Clinic

  • 1Patientennutzen
  • 2Patientenzufriedenheit
  • 3Transparent und Verlässlich
  • 4Höchste Qualitätsstandarts
  • 5Effiziente Behandlungen
 
Terminbuchung hier

Bleicherweg 33, 8002 Zürich, Switzerland

+41 44 222 21 11

info@eram-dh.com

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00 - 20:00 | Samstag: 08:00 - 17:00 | Sonntag: auf Anfrage

NOTFALL

+41 44 222 21 11

  info@eram-dh.com

Haben Sie zahnmedizinischen Notfall? Wir sind für Sie da.

Für zahnmedizinische Notfälle ausserhalb der Praxisöffnungszeiten, wenden Sie sich bitte an die Telefonnr. 0844/400 400