Die frühen Lebensphasen bilden eine solide Grundlage für die Gesundheit ihrer erwachsenen Zähne . Die richtige Zahnpflege für Kinder bereitet sie auf ein Leben mit einem schönen und vor allem gesunden Lächeln vor – aber ohne positive frühe Erfahrungen und Gewohnheiten in jungen Jahren können sich Kinder leicht verirren.

In diesem Blog geben wir einige Tipps, die Ihnen helfen, ein gesundes Lächeln für Ihre Kinder aufrechtzuerhalten – mit minimalem Aufwand oder Stress!

Machen Sie Besuche beim Zahnarzt zum Spaßfaktor

Das erste, was bei der Zahngesundheit von Kindern zu beachten ist, sind die Besuche beim Zahnarzt. Untersuchungen beginnen normalerweise in einem frühen Alter und es ist entscheidend, dass ihre ersten Erfahrungen positiv sind. Wenn Kinder den Zahnarzt als einen positiven und natürlichen Teil des Lebens betrachten, nehmen sie an regelmäßigen Kontroll- und Reinigungsterminen teil und sind bei Bedarf offener für wesentliche Korrekturmaßnahmen.

Wenn Ihr Kind bereits Angst vor dem Zahnarzt hat, ist es wichtig, frühzeitig zu versuchen, die Sorgen zu lindern, bevor sich daraus eine erwachsene Phobie entwickelt. Diese Befürchtungen können nicht nur finanziell kostspielig, sondern auch gesundheitliche Folgen haben. Auch kann es dazu führen, dass Kinder wegen ihrer Zähne gemobbt werden oder vorzeitige Probleme auftreten, die dazu führen, dass sie Zahnersatz oder Zahnfüllungen benötigen.

Mit Eram Dental Health Clinic haben Sie eine Zahnarztpraxis, die sich auf Mundpflege und Angstzustände bei Kindern spezialisiert hat. Wir können Sie und Ihr Kind unterstützen, einen maßgeschneiderten Behandlungsplan zusammenstellen und

sicherstellen, dass jeder Besuch für Ihr Kind angenehm und sogar unterhaltsam ist.

Kommen Sie zu Hause in eine gute Routine

Routine ist alles für Kinder – daher ist es wichtig, jeden Morgen und Abend, zweimal täglich zu einer ähnlichen Zeit die Zähne zu putzen. Die beste Zeit zum Zähneputzen ist morgens und kurz vor dem Schlafengehen. Einige Eltern integrieren das Zähneputzen mit der ins Bett gehen Routine. All diese Dinge sind großartig, um Vertrauen und Unabhängigkeit für ihre Kinder aufzubauen.

Spielen Sie Spiele und bieten Sie Anreize, um die Mundpflege angenehm zu gestalten

Einige Kinder mögen es überhaupt nicht, sich die Zähne zu putzen. In diesen Fällen ist es daher wichtig, Spiele in die Mundpflege einzubauen, damit es ihnen Spaß macht. Es gibt eine große Auswahl an Zubehör für die Zahnpflege von Kindern, die sie dazu ermutigen sollen, sich gerne um ihre Zähne zu kümmern.

Begrenzen Sie zuckerhaltige, saure Lebensmittel und Getränke

Als Erwachsene wissen wir, dass saure Lebensmittel und Getränke sowie zuckerhaltige Leckereien wie Süßigkeiten und kohlensäurehaltige Getränke schädlich für unsere Zähne sein können. Bei Kindern vervielfacht sich der Risikofaktor, da sie sich noch im Entwicklungsstadium befinden und aufgrund einer schlechten Ernährung unter verschiedenen Komplikationen leiden können.

Vermeiden Sie es, Ihren Kindern zuckerhaltige Getränke und Süßigkeiten zu geben – außer in Maßen . Obst ist in Ordnung, aber stellen Sie sicher, dass sie nach dem Essen ein Glas Wasser trinken.

Suchen Sie Spezialisten für die Zahnpflege ihrer Kindern? Unser Team steht Ihnen heute noch für eine kompetente Beratung für Ihre Kinder zur Verfügung.